Autorenarchiv: otlapinnow

Community Treffen

Hoch oben hängt ein schwarzes Metallgerüst. Unter der Decke ein Stückchen Eiffelturm. Ein Stückchen Paris. Scheinwerfer hängen daran. Rote, grüne, gelbe, blaue – scheußliche Farben, die alles in scheußliches Licht tauchen. Sie blinken abwechselnd zu wummernden Bässen, zerhacken das Geschehen auf der Tanzfläche zu einer zusammenhanglosen Diashow. „Nirgendwo sonst kann man eine solche Ansammlung hässlicher …

Weiterlesen

Winterabend

„Und wenn schon. Wen interessiert’s?“ „Mich.“ „Ich könnte auch fortgehen. Jetzt gleich, sofort. Woanders hin. Amerika. Oder Marokko. Oder sonst wo hin. Egal, wo. Wo’s mir gerade gefällt.“ „Wenn sie dich ‚reinlassen.“ „Ach, hör‘ auf. Ich bin kein Deutscher. Weißt du, was ich bin? Weltbürger. Wir alle sind Weltbürger. Die Länder, die Nationalitäten, bedeutungslos. Das …

Weiterlesen

Ach, nehmt ihn auf in euren Skatverein …

Paar Monate nach Michael starb Müllers Jupp. Auch er hatte es nur bis Anfang dreißig geschafft. So ist das nun mal: mit vierzehn fangen sie an sich zuzuknallen und mit dreißig fangen sie an zu sterben. Ich weiß, es ist kindisch, aber ich habe mir immer vorgestellt, dass er dort oben mit hängenden Schultern angewandert …

Weiterlesen

Ein Schmähgedicht

Hommage an Anonymous Deutschland (Kölner dürfen das) Schrimpel-Schrampel-Schrumpelklöten, Erdogan ist schwer in Nöten. Ein Donnerschlag kracht um sein Haus, der Recip rennt zur Tür hinaus. Zum Kuhstall rasch er flitzen will, wenn’s donnert, steh’n die Kühe still. Tut auch der Regen ‘s Dach verkloppen, der Erdogan will Kühe poppen. Ein bisschen Spaß, sagt er, muss …

Weiterlesen

Käferknaben

Die breite Eiche ist nun gelb und braun. Wo sind die dicken Käfer unter’m Baum, die brummend, torkelnd ab und an mir an den Kopf geflogen kam’n? Der Tag war heiß, fast noch zu warm die Nacht. Wir haben sie zum Tag gemacht. War’s Dämmrung? Nacht? Ich weiß es nicht. Wer kann’s schon sagen von …

Weiterlesen

Die Pulververschwörung

Guy Fawkes Day Denk dran, denk dran, am 5. November gab’s Pulver, Verschwörung, Verrat. Ich weiß keinen Grund, warum bis zur Stund vergessen sein sollt‘ diese Tat. Guy Fawkes, Guy Fawkes seine Absicht man kennt: in die Luft jagen König und Parlament. Schafft‘ drei Zwanziger-Ladungen  Fässer herbei, voll Pulver, dass Alt-England zerstöret sei. Nur durch …

Weiterlesen

Köln, Südfriedhof

Der Stadtteil Zollstock im Kölner Süden ist zwar recht dicht bevölkert, aber nicht gerade berühmt für Flair. Eigentlich sind sein Charakteristikum die Unmengen an Pizza-Reklame, die man dort in seinem Briefkasten findet. Ein ruhiger, verschlafener Stadtteil unmittelbar an einer von Adenauers Grünschneisen. Viel fiel den Bläck Fööss nicht dazu ein, doch die letzte Strophe ihres …

Weiterlesen

Aschermittwoch

Wir leben so, und ihr lebt anders – und Berlin interessiert nicht, das ist hinter’m Ural. Zu Grabe getragen haben wir das alte Jahr. In Köln ist Aschermittwoch Neujahr. Es beginnt, wenn man den Platz verlässt, auf dem der Nubbel gebrannt und alles mit genommen hat. Der Tod? In Köln ist man nicht ganz so …

Weiterlesen

Geschichten aus dem anderen Deutschland

Es ärgert mich maßlos, wenn alle Deutschen in einen Topf geworfen und zum notorischen Tätervolk erklärt werden. Und ich denke an 1968. Damals hatten wir im Westen abgeschlossen mit dem Nazi-Regime und mit der Elterngeneration, von denen die meisten irgendwie bräunlich waren. Abgeschlossen mit Willy Brandt, der nie Nazi war, der im Widerstand war, so, …

Weiterlesen

Chatting with Moussa Ibrahim – FAQ

Hier mal was quasi historisches aus dem Libyen-Krieg 2011. Moussa Ibrahim, auch Gaddafis Papagei genannt, war sein Sprecher, der in etwa das gleich Image genoss, wie der berühmt-berüchtigte Sprecher Saddam Husseins, der noch vor der Presse vom Sieg faselte, als hinter ihm im Fenster schon die amerikanischen Panzer zu sehen waren. Mit diesen Radio Eriwan …

Weiterlesen